Herrieder Duo bei Deutschen Diözesanmeisterschaften

1990 fuhren Torsten Schumann und Christian Treffer erstmals zu den Deutschen Jugend-Diözesanmeisterschaften nach Mainz. Qualifiziert hatten sie sich durch die Erfolge bei den Diözesanmeisterschaften 1989 in Nürnberg. Aufgrund des schlechten Wetters wurde die erste Runde komplett in der Halle gespielt.

Zwei Diözesan-Titel für Knaben in Ingolstadt

Bei den Jugend-Diözesanmeisterschaften 1990 in Ingolstadt gingen beide Knaben-Wettbewerbe an Herrieder Spieler. André Schumann (rechts im Bild) und Christian Treffer (links) drangen unerwartet souverän bis in das Finale vor und trafen dort im vereinsinternen Endspiel aufeinander. Schumann revanchierte sich dabei

Beide Jugend-Teams steigen in Bezirksklasse 1 auf

Gleich zwei Aufstiege schafften die beiden Herrieder Jugendmannschaften im Jahr 1990. Sowohl die Knaben als auch die Bambinis wurden Meister der Kreisklasse 1 und entschieden auch das Aufstiegsfinale um die Kreismeisterschaft für sich. Die Knaben setzten sich mit 10:0 Punkten